Willkommen in der Krabbelstube Oeder Weg

Die Krabbelstube befindet im Frankfurter Nordend. Der Stadtteil bietet eine vielseitig nutzbare Infrastruktur. Dieser Ortsteil von Frankfurt ist bei Familien sehr beliebt und liegt innenstadtnah.

Die Krabbelstube bietet 20 Plätze in 2 nebeneinander-liegenden Gruppen. die Einrichtung ist geöffnet von 7.30 Uhr – 17.00 Uhr. Jede Gruppe hat eine Größe von 10 Kindern. Von den Gruppenräumen aus haben die Kinder direkten Blick (durch große, bodentiefe Fenster) nach draußen. Unser Zugang, kleines Außengelände erreichen wir durch den Haupteingang. Ein separater Raum kann für die Kinder als Schlaf bzw. Multifunktionsraum genutzt werden. Der Waschraum bietet den Kindern einen behüteten Raum für pflegerische Bedürfnisse mit zwei Wickelplätzen und in kindgerechter Höhe eingerichtete Toiletten. Dieser Raum soll die Kinder dazu einladen, mit dem Element „Wasser“ in Kontakt zu kommen.

Durch eine überlegte Raumgestaltung und Materialauswahl wollen wir den Kindern eine hervorragende Lernumgebung schaffen. Der jeweilige Gruppenraum ist kinngerecht eingerichtet. In niedrigen, stabilen Möbeln sind die unterschiedlichen, aber nicht übermäßige vielen Spielmaterialien so untergebracht, dass die Kinder sie allein erreichen können. Dies ist uns wichtig: denn Schließlich handelt es sich hierbei um die Bildungsmaterialen der Kinder.

Lernen ist ein lebenslanges Grundbedürfnis des Menschen. Wir begreifen es als Aufgabe, bei Kindern die Eigenmotivation zum Lernen zu erhalten und zu fördern. Kinder lernen begeistert, wenn sie dabei ihre eigene Neugier stillen können: Die Aufgabe der Pädagog_innen ist daher, Kinder bei der Entwicklung eigener Fragestellungen zu unterstützen. Wir entwickeln spannende Bildungsangebote, in denen ihre Neugier Nahrung findet.

Podeste, Matratzen, Rutschbahnen und Ähnliches bieten Gelegenheiten zum Klettern und Erproben des Körpers. Die Pädagogen_innen geben den Kindern viel Freiraum zum eigenständigen Erforschen ihrer Umwelt, bieten aber auch einzelnen Kindern oder Kleingruppen kurze, gezielte Anregungen an, indem sie mit ihnen spielen, klettern, turnen, bauen, matschen, malen, Bilderbücher betrachten, erzählen usw.. Dem Vorlesen, Erzählen, Singen, Reimen in verschiedenen Sprachen messen wir in der Sprachförderung eine besondere Bedeutung bei.

Ein ganzheitlicher und familiärer Bezug entsteht durch einen regelmäßigen, offenen, wertschätzenden und transparenten Austausch mit den Eltern. Durch Gespräche, Elternabende, Bastelnachmittage sowie gemeinsam gefeierte Feste ist unser Ziel eine gute Erziehungspartnerschaft zu haben.

Steckbrief

Anzahl Kinder: 20
Gruppengröße: 10 Kinder
Altersgruppen: 10 Monate – 3 Jahre
Schwerpunkte: Immersionsmethode, Reformpädagogik, Situationsansatz
Öffnungszeiten: 7:30 Uhr bis 17:00 Uhr

Leitung: Frau Antonella Miceli

Tel.: 069 / 95909985

Bildergalerie